Alle Beiträge von Kave Atefie

Über Kave Atefie

SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.

Keine typischen Herzinfarkt-Warnsymptome bei Diabetikern

gesundheit-medizin

Während annhaltende Schmerzen hinter dem Brustbein, Atemnot und Schmerzen im Oberbauch, ein massives Engegefühl und kalter Schweiß üblicherweise klare Anzeichen für einen Herzinfarkt sind, treten diese Symptome bei Menschen mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) schwächer auf oder fehlen ganz. Bei Diabetikern, die einen Herzinfarkt erleiden, fehlen meist die infarkttypischen heftigen Brustschmerzen und damit das entscheidende Warnzeichen für ihre lebensbedrohliche Situation. Die Deutsche Herzstiftung möchte Bewusstsein bei Betroffenen und deren Angehörigen schaffen und hat nun einen neuen Ratgeber dazu herausgegeben. Keine typischen Herzinfarkt-Warnsymptome bei Diabetikern weiterlesen

Neue Studie: Kann Cannabis das Gehirn verjüngen?

Politik & Forschung

Auch wenn es aufmerksamkeitsheischend klingt, Versuche an Mäusen haben Forscher tatsächlich gezeigt, dass niedrig dosiertes THC gegen geistigen Abbau hilft. Altersforschern um Dr. Bilkei-Gorzo vom Universitätsklinikum Bonn untersuchten in Kollaboration mit israelischen Kollegen, ob eine regelmäßige Gabe von THC gegen geistige Alterungssymptome wirken kann und erhielten in ihrer Studie tatsächlich eine Bestätigung dafür. Genaue Auskunft über die Dosierung und zu etwaigen Nebenwirkungen bei den Mäusen blieben die Autoren allerdings schuldig. Neue Studie: Kann Cannabis das Gehirn verjüngen? weiterlesen

Dauerstress und die Folgen für die Gesundheit

gesundheit-medizin

News, E-Mails, Facebook, Instagram, Telefonate … wer über einen längeren Zeitraum ständig unter Stress leidet, der setzt seine körperliche und auch seelische Gesundheit aufs Spiel. Die Folgen von Dauerstress wirken sich auf alle Lebensbereiche aus. Nicht nur im Job und im Privatleben spürt man die Folgen von langanhaltendem Stress, sondern auch auf körperlicher Basis und im Gefühlsleben sind sie schnell und deutlich zu spüren. Dabei ist Stress eigentlich ein durchaus wichtiger Prozess, der dazu führt, dass unser Körper in der Folge einer wahrgenommenen Belastung besonders leistungsbereit ist. Dauerstress und die Folgen für die Gesundheit weiterlesen

Neue Studie: Schlafdefizit im Alter führt zu Abbau der Denkleistung

gesundheit-medizin

Mit zunehmendem Alter ändern sich die Schlafdauer, die Dauer der Schlafphasen und das Einschlafverhalten, das sind normale biologische Vorgänge. Doch welche Auswirkungen hat das auf den Organismus? Was geschieht, wenn der Schlafbedarf bei Menschen über 60 Jahren auf im Durchschnitt 6,5 h sinkt? Dies hat ein Forscherteam in Frankreich nun untersucht mit dem Ziel, eventuelle Zusammenhänge zwischen abnehmender Denkleistung und dem Schlaf-Wach-Rhythmus zu ermitteln. Neue Studie: Schlafdefizit im Alter führt zu Abbau der Denkleistung weiterlesen

Neue EU-Entsendungsrichtlinie soll Lohn- und Sozialdumping auch in der Pflegebranche eindämmen

Politik & Forschung

Die Europäische Union plant eine Überarbeitung der sogenannten Entsenderichtlinien nach dem Motto ‚gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort‘ ebenso wie schärfere Kontrollen. Das hat auch Auswirkungen auf die Pflegebranche. Besonders der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat angekündigt, die EU-Entsenderichtlinie zu entsandten Arbeitskräften reformieren zu wollen, denn die derzeitige Situation sei unbefriedigend. Momentan werden entsandte Arbeiter mit dem Mindestlohn des Landes, in dem sie arbeiten, bezahlt. Heimischen Arbeitern muss meist mehr gezahlt werden, weil bei ihnen branchenspezifische Auflagen gelten. Neue EU-Entsendungsrichtlinie soll Lohn- und Sozialdumping auch in der Pflegebranche eindämmen weiterlesen