Alle Beiträge von Kave Atefie

Über Kave Atefie

SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.

Bandscheibenvorfall: Was tun, operieren oder abwarten?

gesundheit-medizin

Jeder fünfte Österreicher leidet unter ständigen, anhaltenden Schmerzen. Zu den häufigsten Leiden zählen Kopf- sowie Nackenbeschwerden und – allen voran – Rückenschmerzen. Rund 40 Prozent der österreichischen Bevölkerung sagt dabei aus, schon mindestens einmal unter Wirbelsäulenproblemen gelitten zu haben. Oft lautet die Diagnose des Arztes dabei: Bandscheibenvorfall! Über eine optimale Behandlung der Erkrankung wird häufig diskutiert – betroffene Personen sind aber oft im Unklaren. Die wichtigsten Fragen dazu, beantwortet Dr. Max Böhler, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Bandscheibenvorfall: Was tun, operieren oder abwarten? weiterlesen

Ernährungstipps zum Schulstart: die richtige Jause fördert die Konzentration

Ernährung & Fitness

Leberkässemmeln, Pizzaschnitten und zuckerhaltige Limonaden sind nach wie vor die Hits der Kids, wenn es um die Schuljause oder das Pausenbrot geht. Oft, ja, zu oft, kommen die daheim gefüllten Jausenboxen unberührt retour. Für viele Eltern ist die Zusammenstellung der richtigen Schuljause jeden Morgen eine neue Herausforderung. Gesund soll sie sein, munden soll sie und haltbar muss sie auch sein. Das forum. ernährung heute gibt passend zum Schulstart Tipps für eine gesunde Schuljause, die Kindern schmeckt und für Körper und Geist die richtige Energiequelle ist. Ernährungstipps zum Schulstart: die richtige Jause fördert die Konzentration weiterlesen

Forscherteam: Verkehrslärm fördert Herzerkrankungen

gesundheit-medizin

Dass Lärm krank machen kann ist wissenschaftlich belegt, Gesundheitsschäden sind dabei allerdings keineswegs bloß am Hörorgan zu erwarten, indirekte Lärmfolgen betreffen den gesamten Organismus. Denn Lärm kann im Körper eine Stressreaktion auslösen. Diese umfasst eine Erhöhung des Blutdrucks und der Herzfrequenz ebenso wie einer Veränderung der Schlaftiefe und der Muskelspannung. Nun haben Forscher nachgewiesen, dass die Häufigkeit von durch Gefäßverengung verursachte („ischämische“) Herzerkrankungen statistisch signifikant mit dem Ausmaß der Belastung durch Verkehrslärm steigt. Das zeigt eine Meta-Analyse verfügbarer Daten, die ein internationales Forscherteam auf dem Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Barcelona präsentiert hat. Die Auswertung soll in eine Aktualisierung der Richtlinie der WHO-Region Europa zum Thema Lärmbeeinträchtigung einfließen. Forscherteam: Verkehrslärm fördert Herzerkrankungen weiterlesen

Der Schultaschen-Check: Worauf ist beim Kauf zu achten?

gesundheit-medizin

Der Kauf der richtigen Schultasche ist nicht nur für eine gesunde Entwicklung, sondern auch für die Psyche des Kindes wichtig, das gewählte Modell sollte nicht nur ergonomisch perfekt passen und robust sein, sondern auch dem Kind so gut gefallen, dass die Schultasche gerne jeden Tag getragen wird! Das Orthopädische Spital Speising in Wien nutzte den Sommer für einen Schultaschentest. Der Hersteller Schneiders Vienna hat seine Modelle für die Analyse zur Verfügung gestellt. Der Schultaschen-Check: Worauf ist beim Kauf zu achten? weiterlesen

Hoffnung für Hepatitis-Erkrankte: Bessere Früherkennung und optimierte Therapien helfen

gesundheit-medizin

„Hepatitis eliminieren!“ – das ist das Motto des Welt-Hepatitis-Tages 2017. Ziel von Ärzten und Wissenschaftlern ist es, dass bis 2030 die Virus-Infektionen mit Hepatitis B und C drastisch eingedämmt werden. Und das ist auch notwendig, denn Infektionen mit dem Hepatitis A- und B-Virus nehmen stark zu. Wurden 2001 in Österreich offiziell beim Bundesministerium für Gesundheit noch 133 Hepatitis A und 210 Hepatitis B Fälle gemeldet, waren es 2008 bereits 142 Hepatitis A und 783 Hepatitis B Fälle! Vor allem Hepatitis A nimmt derzeit stark zu, seit Anfang des Jahres wurden in Österreich bereits 117 Erkrankungen gemeldet, in den vergangenen Jahren waren es im selben Zeitraum jeweils etwa 30. Ein Problem stellt dabei die Einschleppung von Hepatitis A nach Auslandsurlauben dar. Hepatitis B wiederum wird vor allem über ungeschützten Sexualverkehr übertragen. Doch nach wie vor unterschätzen Österreicher das Thema Hepatitis. Hoffnung für Hepatitis-Erkrankte: Bessere Früherkennung und optimierte Therapien helfen weiterlesen