Immer mehr Medikamentenfälschungen – Pharmaverband bringt neue Sicherheits-merkmale auf Verpackungen

gesundheit-medizin

Laut Österreichischem Finanzministerium hat die Produktpiraterie 2016 einen Höchststand erreicht. Vor allem die Zahl der Medikamentenfälschungen ist stark angestiege – bei 900 Aufgriffen wurden insgesamt 53.389 Medikamentenplagiate beschlagnahmt, die meisten davon stammen aus Südostasien, Indien, China und der Türkei. Vor allem gefälscht werden Potenzmittel, Diätpillen und Haarwuchsmittel. Nicht nur die Bedingungen unter denen diese „Medikamente“ produziert, gelagert und transportiert werden sind problematisch, sie sind auch oft mit Schadstoffen verunreinigt, über- oder unterdosiert oder gänzlich wirkungslos.

Vor allem Fälschungen, die über Soziale Netze und Internetportale vertrieben werden können nur schwer ausgeforscht werden, darum setzt das Finanzministerium im Kampf gegen die Produktpiraterie nicht nur auf die Zollbehörden sondern verstärkt auch auf Information und Aufklärung der Öffentlichkeit. Unterstützung dafür kommt nun vom Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs. Immer mehr Medikamentenfälschungen – Pharmaverband bringt neue Sicherheits-merkmale auf Verpackungen weiterlesen

Parodontologen warnen davor Erkrankungen des Zahnhalteapparates zu unterschätzen

gesundheit-medizin

Wie wichtig die Pflege der Zähne und des Zahnfleisches ist, darauf weisen die Experten anlässlich des Europäischen Tages der Parodontologie hin. Zahnfleischbluten – ein typisches Symptom für eine parodontale Erkrankung – ist weit verbreitet, wird aber oft als Nichtigkeit abgetan und hat für die meisten Menschen keinen Krankheitswert. Eine grobe Fehleinschätzung, da sich mit dieser Haltung ein gefährlicher Krankheitsprozess einschleichen kann, dem aber durch regelmäßige Vorsorge und richtige Zahnreinigung vorgebeugt werden kann. Parodontologen warnen davor Erkrankungen des Zahnhalteapparates zu unterschätzen weiterlesen

Primäre Immundefekte (PID) – angeborene Immunschwäche bleibt oft lange unerkannt

Gesundheit & Medizin

Anlässlich der „Woche der Primären Immundefekte“ wollen Experten auf die Anliegen von Menschen mit Primären Immundefekten (PID) aufmerksam machen. Diese Erkrankungen bleiben oft jahrelang unentdeckt und es werden nur Symptome behandelt. Die richtige Therapie bekommen Betroffene meist erst nach einem sehr langen Leidensweg. Dabei gibt es klare Warnzeichen für das Vorliegen eines PID und entsprechende Testverfahren. Was fehlt ist das Bewusstsein für die Erkrankung sowohl in Fachkreisen als auch in der Öffentlichkeit. Primäre Immundefekte (PID) – angeborene Immunschwäche bleibt oft lange unerkannt weiterlesen

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten: Mode-Erscheinung, Hysterie oder berechtigte Sorge?

Ernährung & Fitness

Gluten, Histamin, Fruktose, Laktose und diverse Allergene – diese natürlichen und in Lebensmitteln seit jeher enthaltenem Bestandteile erfüllen immer mehr Konsumenten mit Angst vor negativen Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Häufig vermuten sie eine Allergie als Ursache. Mit Angeboten wie Selbsttests aus dem Internet oder pseudowissenschaftlichen Methoden hoffen viele Betroffene schnell und einfach den Auslöser ihrer Probleme ausfindig zu machen und rasche Beschwerdefreiheit zu erreichen. Doch leider funktioniert das nicht so simpel wie erhofft. Häufig ist das Gegenteil der Fall: unsinnige Diäten bis hin zur Mangelernährung sind mögliche Folgen und lassen verunsicherte Patienten zurück. Denn wenn Nahrungsmittel Beschwerden auslösen, so kann das sehr viele verschiedene Gründe haben. Die Diagnose ist meist komplex und erfordert spezifisches Wissen. Sie gehört in die Hände des spezialisierten Arztes. Ein neuer Ratgeber klärt auf. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten: Mode-Erscheinung, Hysterie oder berechtigte Sorge? weiterlesen