Milchprodukte zum Trinken und Löffeln im Test

Ernährung & Fitness

Milch­produkte liefern reichlich Eiweiß und oft noch viel Kalzium, das Knochen und Zähne stärkt. Der regelmäßige Konsum von Milch­produkten tut der Gesundheit also grundsätzich gut. Grundsätzlich, denn reine, hochwertige und ausschließlich mit natürlichen Zutaten hergestellte Milch und Milchprodukte gibt es immer weniger. Viel mehr werden diesen Erzeugniseen immer häufiger (künstliche) Aromastoffe zugesetzt, zudem kommen bei der Weiterver­arbeitung Mittel (Milchsäurebakterien, Probiotika, Lab) und Techniken (z.B. Ultra hoch Erhitzen) zum Einsatz, die die Wertigkeit der Ausgangsprodukte maßgeblich beeinflussen. Nicht immer zum Vorteil, soviel sei verraten. Ein Punkt, der nun bei einem Test von über 1.200 Milchprodukten zum Trinken und Löffeln klar herausgekommen ist, ist der überhöhte Zuckergehalt. Über 70 Prozent der im Handel erhältlichen Milchprodukte zum Trinken und zum Löffeln enthalten zu viel Zucker. Milchprodukte zum Trinken und Löffeln im Test weiterlesen

Immer mehr Medikamentenfälschungen – Pharmaverband bringt neue Sicherheits-merkmale auf Verpackungen

gesundheit-medizin

Laut Österreichischem Finanzministerium hat die Produktpiraterie 2016 einen Höchststand erreicht. Vor allem die Zahl der Medikamentenfälschungen ist stark angestiege – bei 900 Aufgriffen wurden insgesamt 53.389 Medikamentenplagiate beschlagnahmt, die meisten davon stammen aus Südostasien, Indien, China und der Türkei. Vor allem gefälscht werden Potenzmittel, Diätpillen und Haarwuchsmittel. Nicht nur die Bedingungen unter denen diese „Medikamente“ produziert, gelagert und transportiert werden sind problematisch, sie sind auch oft mit Schadstoffen verunreinigt, über- oder unterdosiert oder gänzlich wirkungslos.

Vor allem Fälschungen, die über Soziale Netze und Internetportale vertrieben werden können nur schwer ausgeforscht werden, darum setzt das Finanzministerium im Kampf gegen die Produktpiraterie nicht nur auf die Zollbehörden sondern verstärkt auch auf Information und Aufklärung der Öffentlichkeit. Unterstützung dafür kommt nun vom Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs. Immer mehr Medikamentenfälschungen – Pharmaverband bringt neue Sicherheits-merkmale auf Verpackungen weiterlesen

Parodontologen warnen davor Erkrankungen des Zahnhalteapparates zu unterschätzen

gesundheit-medizin

Wie wichtig die Pflege der Zähne und des Zahnfleisches ist, darauf weisen die Experten anlässlich des Europäischen Tages der Parodontologie hin. Zahnfleischbluten – ein typisches Symptom für eine parodontale Erkrankung – ist weit verbreitet, wird aber oft als Nichtigkeit abgetan und hat für die meisten Menschen keinen Krankheitswert. Eine grobe Fehleinschätzung, da sich mit dieser Haltung ein gefährlicher Krankheitsprozess einschleichen kann, dem aber durch regelmäßige Vorsorge und richtige Zahnreinigung vorgebeugt werden kann. Parodontologen warnen davor Erkrankungen des Zahnhalteapparates zu unterschätzen weiterlesen

Primäre Immundefekte (PID) – angeborene Immunschwäche bleibt oft lange unerkannt

Gesundheit & Medizin

Anlässlich der „Woche der Primären Immundefekte“ wollen Experten auf die Anliegen von Menschen mit Primären Immundefekten (PID) aufmerksam machen. Diese Erkrankungen bleiben oft jahrelang unentdeckt und es werden nur Symptome behandelt. Die richtige Therapie bekommen Betroffene meist erst nach einem sehr langen Leidensweg. Dabei gibt es klare Warnzeichen für das Vorliegen eines PID und entsprechende Testverfahren. Was fehlt ist das Bewusstsein für die Erkrankung sowohl in Fachkreisen als auch in der Öffentlichkeit. Primäre Immundefekte (PID) – angeborene Immunschwäche bleibt oft lange unerkannt weiterlesen