Neu: E-Learning für Ärzte

Ausbildung & Events

Mit der ersten Fachfilm-Fortbildung in Zusammenarbeit mit der ABCSG zum Thema „Genexpressionstests“ startet vielgesundheit.at sein neues Fortbildungsangebot für österreichische Ärztinnen und Ärzte. Im Rahmen des Diplomfortbildungsprogramms (DFP) ist es künftig möglich, im Fachbereich der MedizinMediathek vielgesundheit.at DFP-Punkte zu erwerben.

Ziele der DFP-Fortbildung „Genexpressionstests“

  • Funktionsweise von Genexpressionstests
  • Zielgruppe für den Einsatz von Genexpressionstests
  • Aussagekraft von Genexpressionstests
  • Prognostische und prädiktive Aussagekraft von multigenomischen Testverfahren

Genexpressionstests sind multigenomische Tests für die klinische Anwendung bei Brustkrebspatientinnen. Eingesetzt werden sie, um eine bestimmte Gruppe von Patientinnen zu identifizieren, die auch ohne Chemotherapie behandelt werden können.

Wer für diese Testung geeignet sei, muss anhand bestimmter klinischer Parameter und Labortestungen evaluiert werden. Die Informationen für die Genanalyse werden aus der mRNA gewonnen und können mithilfe von diversen Testverfahren bestimmt werden. In Österreich sind derzeit vier verschiedene Genexpressionstests verfügbar, die viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede aufweisen.

Bis jetzt gibt es Genexpressionstests der ersten und zweiten Generation, es wird aber bereits an der dritten Generation geforscht.

Referenten im Film sind Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant, Doz. Dr. Peter C. Dubsky sowie Assoc. Prof. Univ.-Doz. Mag. Dr. Martin Filipits. Fortbildungsanbieter ist die Austrian Breast & Colorectal Cancer Study Group (ABCSG).

Die MedizinMediathek

Zentrales Anliegen der MedizinMediathek vielgesundheit.at ist die Aufklärung und Prävention im medizinischen und gesundheitlichen Bereich. In diesem Sinne engagiert sich vielgesundheit.at dafür, diese Inhalte einer breiteren Öffentlichkeit in Österreich nahe zu bringen.

Dies geschieht in innovativer Form mittels Filmbeiträgen und Informationen über Vorsorge, Früherkennung und Therapiemöglichkeiten einer Vielzahl von Krankheiten auf einem Online-Portal. All das wird von Top-ExpertInnen aus der Praxis und aktuellen Forschung verständlich erklärt und durch Interviews mit PatientInnen ergänzt. Neben Betroffenen und ÄrztInnen kommen auch Angehörige und Selbsthilfegruppen zu Wort.

Linktipps:









Über Kave Atefie

SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.