Kinderwunsch – die wichtigsten Infos zur künstlichen Befruchtung

gesundheit-medizin

Der Traum vom eigenen Kind ist bei vielen Menschen tief verankert, doch nicht immer klappt die Befruchtung auf natürlichem Weg. Etwa jedes achte Paar in Europa kontaktiert mittlerweile die Hilfe eines Spezialisten für In-vitro-Fertilisation (IVF), der häufigsten Methode zur künstlichen Befruchtung. Viele Paare, die schon lange versuchen auf natürliche Weise ein Kind zu bekommen leiden unter der belastenden Situation. Eine künstliche Befruchtung ist oftmals die letzte Möglichkeit den Kinderwunsch zu erfüllen, doch auch dabei sind viele Dinge vorab zu klären, denn eine In-vitro-Fertilisation kostet Zeit und Geld und nicht jede Behandlung führt auch wirklich zum Erfolg. Im Interview geben Univ. Prof. Dr. Michael Sator und Dr. Michael Schenk Auskunft, was Betroffene dabei berücksichtigen müssen. Kinderwunsch – die wichtigsten Infos zur künstlichen Befruchtung weiterlesen

Keine typischen Herzinfarkt-Warnsymptome bei Diabetikern

gesundheit-medizin

Während annhaltende Schmerzen hinter dem Brustbein, Atemnot und Schmerzen im Oberbauch, ein massives Engegefühl und kalter Schweiß üblicherweise klare Anzeichen für einen Herzinfarkt sind, treten diese Symptome bei Menschen mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) schwächer auf oder fehlen ganz. Bei Diabetikern, die einen Herzinfarkt erleiden, fehlen meist die infarkttypischen heftigen Brustschmerzen und damit das entscheidende Warnzeichen für ihre lebensbedrohliche Situation. Die Deutsche Herzstiftung möchte Bewusstsein bei Betroffenen und deren Angehörigen schaffen und hat nun einen neuen Ratgeber dazu herausgegeben. Keine typischen Herzinfarkt-Warnsymptome bei Diabetikern weiterlesen

Sind Fruktane das neue Gluten?

Politik & Forschung

Norwegische Forscher haben Indizien dafür gefunden, dass Menschen, die meinen, unter einer Unverträglichkeit gegen das Getreide-Klebereiweiß Gluten zu leiden, eigentlich auf einen ganz anderen Nahrungsbestandteil negativ reagieren. Experten rund um Gry Skodje an der University of Oslo fanden heraus, dass Symptome vermeintlicher Glutenunverträglichkeit eigentlich auf Zuckermoleküle – sogenannte Fruktane – zurückzuführen sein könnten. Sind Fruktane das neue Gluten? weiterlesen

Neue Studie: Kann Cannabis das Gehirn verjüngen?

Politik & Forschung

Auch wenn es aufmerksamkeitsheischend klingt, Versuche an Mäusen haben Forscher tatsächlich gezeigt, dass niedrig dosiertes THC gegen geistigen Abbau hilft. Altersforschern um Dr. Bilkei-Gorzo vom Universitätsklinikum Bonn untersuchten in Kollaboration mit israelischen Kollegen, ob eine regelmäßige Gabe von THC gegen geistige Alterungssymptome wirken kann und erhielten in ihrer Studie tatsächlich eine Bestätigung dafür. Genaue Auskunft über die Dosierung und zu etwaigen Nebenwirkungen bei den Mäusen blieben die Autoren allerdings schuldig. Neue Studie: Kann Cannabis das Gehirn verjüngen? weiterlesen

Dauerstress und die Folgen für die Gesundheit

gesundheit-medizin

News, E-Mails, Facebook, Instagram, Telefonate … wer über einen längeren Zeitraum ständig unter Stress leidet, der setzt seine körperliche und auch seelische Gesundheit aufs Spiel. Die Folgen von Dauerstress wirken sich auf alle Lebensbereiche aus. Nicht nur im Job und im Privatleben spürt man die Folgen von langanhaltendem Stress, sondern auch auf körperlicher Basis und im Gefühlsleben sind sie schnell und deutlich zu spüren. Dabei ist Stress eigentlich ein durchaus wichtiger Prozess, der dazu führt, dass unser Körper in der Folge einer wahrgenommenen Belastung besonders leistungsbereit ist. Dauerstress und die Folgen für die Gesundheit weiterlesen