Archiv der Kategorie: Gesundheit | Medizin





Transfusionsmedizin: Blutgruppen-Diät ist ein Mythos

gesundheit-medizin

Auch wenn es mittlerweile zahlreiche Publikationen und entsprechend viele Anhänger des recht ungewöhnlichen Diätkonzeptes gibt, halten die Experten der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) fest, dass die Blutgruppendiät auf einem Mythos basiert. Demnach ist die Theorie, dass die Blutgruppe über einen Diäterfolg entscheidet wissenschaftlich einfach nicht haltbar. Transfusionsmedizin: Blutgruppen-Diät ist ein Mythos weiterlesen



Wie entstehen Gallensteine? Forscher entdecken Ursache von Steinleiden

gesundheit-medizin

Steinleiden, also Harn-, Nieren- und Gallensteine sind sehr häufig. Schätzungen gehen in Österreich von ca. 15 Prozent Betroffenen aus, die an Gallensteinen leiden, wobei Frauen 2 bis 3 Mal häufiger betroffen sind als Männer. Die Größe von Gallensteinen kann von einigen Millimetern bis zu wenigen Zentimetern reichen. Sie können unauffällig sein oder extreme Schmerzen verursachen, zu schweren Koliken und sogar lebensbedrohlichen Entzündungen im Bauchraum führen. Doch obwohl die Erkrankung zu den zehn häufigsten Gründen für einen Krankenhausaufenthalt gehört, war bisher nicht bekannt, wie die kleinen Kristalle überhaupt entstehen. Das hat sich jetzt geändert, denn ein Forscherteam des Universitätsklinikums Erlangen konnte nun das Geheimnis lüften. Wie entstehen Gallensteine? Forscher entdecken Ursache von Steinleiden weiterlesen

Varianten der Geschlechterentwicklung – Jeder Mensch ist individuell

Amyloidose - Ursachen auf der Spur

Manchmal ist bei der Geburt nicht eindeutig erkennbar, ob das Kind ein Mädchen oder ein Bub ist. Im Gegensatz zu früher hat in der Medizin heute ein Umdenken stattgefunden, irreversible Eingriffe werden möglichst vermieden. Varianten der Geschlechtsentwicklung und seltene kindliche Hormonstörungen werden von Vertretern der pädiatrischen Endokrinologie (ESPE) mittlerweile neu betrachtet. Der Europäischer Kongress für pädiatrische Endokrinologie steht im Zeichen des Umdenkens zum Thema Geschlechtsentwicklung, Identität & Geschlechtsumwandlung. Varianten der Geschlechterentwicklung – Jeder Mensch ist individuell weiterlesen

Amyloidose – neue Forschungsinitiative zur seltenen Krankheit gestartet

Amyloidose - Ursachen auf der Spur

Der Begriff Amyloidose bezeichnet sowohl eine seltene Krankheit wie auch die dazugehörenden Krankheitsauslöser. Bei Amyloidose handelt es sich um einen Sammelbegriff rheumatischer Erkrankungen, bei denen abnorm veränderte Serumproteine sogenannte amyloide Fibrillen bilden, die sich dann in verschiedenen Geweben und Organen ansammeln und zu Organfehlfunktionen, Organversagen und sogar zum Tod führen können. Um die richtigen therapeutischen Schritte setzen zu können, muss das verursachende Protein möglicht rasch identifiziert werden. Amyloidose – neue Forschungsinitiative zur seltenen Krankheit gestartet weiterlesen

Stammzellentherapie zur Behandlung von Analfisteln

Stammzellentherapie zur Behandlung von Analfisteln

Analfisteln (lat. Fistula ani) sind kleine „Tunnel“ im Gewebe, also pathologisch veränderte, röhrenförmige Verbindungen zwischen der äußeren Afterregion und dem Afterkanal. Je nach Art und Lokalisierung der Analfisteln weisen sie unterschiedliche Symptome auf. Typisch sind allerding Nässen und Jucken im Afterbereich, schmerzhafte Entzündungen und Eiterbildung, sowie Stuhlinkontinenz. Zusammen mit Hämorrhoiden gehören Analfisteln zu den häufigsten Erkrankungen des Enddarms. Nicht nur, dass Analfisteln ziemlich schmerzhaft sind, ist auch noch die Behandlung mit einem hohen Schamgefühl bei den Betroffefen verbunden. Eine relativ neue Therapie mittels Stammzellen soll nun die Lebensqualität vieler von Analfisteln geplagten Patienten massiv verbessern. Stammzellentherapie zur Behandlung von Analfisteln weiterlesen