Alle Beiträge von Kave Atefie

Über Kave Atefie

SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.

Bayer gibt nach: Pharmakonzern weist bei Iberogast auf mögliche Leberschädigungen hin

gesundheit-medizin

„Nachdem es heuer zu einem 2. Todesfall, verursacht durch das beliebte rezeptfreie Magenmittel Iberogast, kam, hat die Fa. Bayer Vital GmbH mit einer Änderungsanzeige per 27.9.2018 die gegebene Zusicherung zur sofortigen Aufnahme der angeordneten Änderungen der Produktinformationstexte an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (Bfarm) umgesetzt. Seit zehn Jahren haben Deutsche Behörden neue Warnhinweise für Iberogast gefordert: durch den Wirkstoff Schöllkraut könne das Magenmittel, das bei Magen-Darm-Erkrankungen mit Beschwerden wie Krämpfe, Übelkeit oder Sodbrennen eingesetzt wird, der Leber schaden. Doch Hersteller Bayer weigerte sich. Anhaltende Verkaufsrückgänge haben den Konzern nun offenbar zum Schwenk bewogen. Bayer gibt nach: Pharmakonzern weist bei Iberogast auf mögliche Leberschädigungen hin weiterlesen

Digitale Gesundheitswächter: Wie Smartwatches & Handys über unsere Gesundheit wachen

gesundheit-medizin

Neben den Smartphones entwickeln sich spezielle Uhren immer mehr zu multitaskinfähigen Alleskönnern, die längst nicht mehr nur die Zeit anzeigen. Zumindest wollen es die Entwickler der großen Tech-Konzerne so. Mit der Apple Watch Series 4 bietet dann auch der größte Hersteller viele Neuerungen in diesem Bereich auf, betroffen sind sowohl Hard- als auch Software. Die größte Auffälligkeit, nämlich der elektrische Herzfrequenzsensor mit integrierter EKG-App, ist derzeit allerdings nur in den USA erhältlich. Das wiederum freut europäische Entwickler, die ihre Smartphone-Apps unter das Volk bringen wollen. Doch was taugen diese Diagnosetools wirklich? Digitale Gesundheitswächter: Wie Smartwatches & Handys über unsere Gesundheit wachen weiterlesen

Kokosnussöl oder Sonnenblumenöl? Welches Öl ist für das Herz-Kreislauf-System gesünder?

Ernährung & Fitness

Seit der Aussage der Harvard-Professorin Karin Michels im August 2018 („Kokosöl ist das reine Gift“), gehen die Wogen unter Ernährungsexperten zum Thema Kokosöl hoch. Die Wissenschafterin hat sich mittlerweile für die unglückliche Wortwahl entschuldigt, an der Kritik hält sie fest. Denn das Öl hat von allen tierischen und pflanzlichen Ölen mit 90 Prozent den höchsten Gehalt an gesättigten Fettsäuren. Nun gingen Wissenschaftler aus Indien der Frage nach, wie es um die Wertigkeit von Kokosöl im Zusammenhang mit Cholesterinwerten und oxidativen Stress bestellt ist und verglichen es dazu mit Sonnenblumenöl. Soviel kann verraten werden, Kokosnussöl hat Pluspunkte gesammelt. Kokosnussöl oder Sonnenblumenöl? Welches Öl ist für das Herz-Kreislauf-System gesünder? weiterlesen

Taugen E-Zigaretten & Verdampfer zur Raucherentwöhnung?

Politik & Forschung

Seit Jahren steigt die Zahl der sogenannten Dampfer, also Menschen, die E-Zigaretten bzw. E-Shishas (sogenannte Verdampfer, Vaporizer) konsumieren. Über die gesundheitlichen Auswirkungen derartiger E-Zigaretten wird kontrovers und heftig diskutiert. Für die Gegner sind sie eine Einstiegsdroge, für Befürworter ein taugliches Mittel zur Raucherentwöhnung. Das Problem an der Diskussion ist die dünne Studienlage, das soll sich aber nun mit einer öffentlich finanzierten Studie eines Schweizer Uni-Konsortiums endlich ändern. Taugen E-Zigaretten & Verdampfer zur Raucherentwöhnung? weiterlesen

Fahrradhelme können Kinder vor schweren Kopfverletzungen schützen

Ernährung & Fitness

Allein in Deutschland kommt alle 18 Minuten ein Kind unter 15 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden, Unfallchirurgen raten daher eindringlich zum Tragen von Helmen und reflektierender Kleidung. In Österreich verletzen sich 5.000 Kinder jährlich beim Radfahren, jede dritte Verletzung ist als schwer einzustufen. Doch nach wie vor ist das Helmtragen keine Selbstverständlichkeit bei Kindern. Denn 72 Prozent der Kopfverletzungen entfallen auf Kinder und Jugendliche, die keinen Helm getragen haben. Fahrradhelme können Kinder vor schweren Kopfverletzungen schützen weiterlesen