Darm-Hirn-Achse: Darmbakterien gegen Depressionen?

Darm-Hirn-Achse

In der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM-Medizin) gilt der Grundsatz, dass das Zentrum der Gesundheit im Darm liegt. Gemeint ist nicht nur auf die körperliche Gesundheit, sondern auch auf die geistige Gesundheit. Auch die westliche Schulmedizin beschäftigt sich vermehrt mit dieser These. Zwei brandneue Studien beschäftigen sich mit der sogenannten Darm-Hirn-Achse, also der Frage, ob eine gestörte Darmflora tatsächlich die Ursache für psychische Probleme sein kann. Können Depressionen die Folge sein, wenn die Bakterien im Darm im Ungleichgewicht sind? Darm-Hirn-Achse: Darmbakterien gegen Depressionen? weiterlesen

Erhöhtes Diabetesrisiko bei übergewichtigen Kindern

gesundheit-medizin

Den Typ-2-Diabetes heute noch als «Altersdiabetes» zu bezeichnen, ist nicht mehr realitätsnah. Vor allem in Nordamerika ist der Typ-2-Diabetes bei Kindern besonders nach der Pubertät fast so häufig wie ein Typ-1-Diabetes geworden, doch auch in Europa steigen die Zahlen rasant. Übergewicht gilt dabei als wichtigster Risikofaktor. Wer als Kind übergewichtig ist, hat ein erhöhtes Risiko auch im Erwachsenalter ein zu hohes Körpergewicht aufzuweisen und an den Folgeerkrankungen davon, allen voran an Typ-2-Diabetes, zu leiden. Wie aber ist es um das spätere Diabetesrisiko bestellt, wenn Kinder ihr Übergewicht reduzieren? Können Sie damit dem ungünstigen Schicksal entgehen? Diesem Thema widmete sich ein 6-köpfiges dänisches Forscherteam. Erhöhtes Diabetesrisiko bei übergewichtigen Kindern weiterlesen

Belastungs-EKG (Ergometrie) – veraltete Diagnose?

gesundheit-medizin

Bisher galt das Belastungs-EKG (Ergometrie) als zuverlässiges Mittel um aufzuzeigen, wie sich die elektrische Aktivität des Herzens unter körperlicher Anstrengung verändert. Es wird dazu bei körperlicher Aktivität des Patienten (Ruderergometer, Fahrradergometer oder Laufband) geschrieben, ansonsten aber nach dem gleichen Prinzip wie das Ruhe-EKG erstellt. Die Ergometrie wird dient einerseits zur Bestimmung der körperlichen Leistungsfähigkeit und andererseits zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen des Herzmuskels und Diagnose einer eventuellen Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung). Bisher war die Routine-Untersuchung unumstritten, doch eine Studie aus den Niederlanden wirft nun Fragen auf. Belastungs-EKG (Ergometrie) – veraltete Diagnose? weiterlesen

Studie mit Jugendlichen: verleiten E-Zigaretten zu Tabakzigaretten?

Politik & Forschung

Es ist eine regelrechte PR-Schlacht: um die Gunst der Konsumenten zu erlangen übertreffen sich Befürworter wie Gegner von E-Zigaretten mit Gutachten und Studien. Tatsächlich ist die Sehnsucht nach vermeintlich schadlosem Genuss groß, denn der E-Zigaretten-Umsatz steigt weiter. Dampfer gehören mittlerweile zum Straßenbild. Doch gerade die Auswirkungen auf Jugendliche dürften längst nicht so harmlos sein, wie vermutet. Zumindest legt eine neue Studie dies nahe, demnach dürfte der Konsum von E-Zigaretten Jugendliche zum Experimentieren mit Tabakzigaretten anregen. Studie mit Jugendlichen: verleiten E-Zigaretten zu Tabakzigaretten? weiterlesen

Omega-3-Fettsäuren: wirksamer Entzündungshemmer bei Colitis ulcerosa

Politik & Forschung

Colitis ulcerosa ist eine ist eine in Schüben verlaufende chronisch-entzündliche Darmerkrankung. Bei Betroffenen ist die Darmschleimhaut entzündlich verändert, allerdings ist die Ursache der Entzündung unbekannt. Das Mittel der Wahl in der schulmedizinische Behandlung ist die Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten, meist auf Cortison-Basis. Diese Gruppe von Wirkstoffen, die sich vom Hormon Cortisol ableiten (Kortikoiden) ist wegen möglicher Nebenwirkungen langfristig allerdings nur bedingt einsetzbar. Deshalb widmet die Forschung ihre Aufmerksamkeit zumehmend den Omega-3-Fettsäuren, deren entzündungshemmende Wirkung schon länger bekannt sind. Omega-3-Fettsäuren: wirksamer Entzündungshemmer bei Colitis ulcerosa weiterlesen