Schilddrüsenerkrankungen – Univ. Prof. Amir Kurtaran im Interview

gesundheit-medizin

Die Schilddrüse beeinflusst beinahe alle unsere Körperfunktionen und kann bei Unter- oder Überfunktion das gesamte Körpergleichgewicht stören, so Univ. Prof. Dr. Amir Kurtaran, Spezialist für Schilddrüsenfunktionsstörungen und Vorstand des Nuklearmedizinischen Instituts an der Wiener Rudolfstiftung. Der Experte gibt im Interview einen Überblick über die häufigsten Schilddrüsenerkrankungen und die Behandlungsmöglichkeiten.

Die Schilddrüse

Die Schilddrüse hat entscheidenden Einfluss auf das Körperwachstum, den Wärmehaushalt, Konzentrations- und Körperleistung bis hin zum psychischen Wohlbefinden.

Gerade im Alpenraum kommen Erkrankungen der Schilddrüse vergleichsweis häufig vor, da es darunter zahlreiche Jodmangelgebiete gab bzw. nach wie vor gibt. Für eine gesunde Schilddrüse müssen Schilddrüsenhormone gebildet werden. Die Jod-Zufuhr spielt dabei eine entscheidende Rolle. Um genügend Schilddrüsenhormone bilden zu können, liegt der tägliche Jodbedarf für Erwachsene bei etwa 150 bis 200 Mikrogramm. Ein Jodmangel aber auch übermäßiger Jodkonsum können zu Problemen mit der Schilddrüse führen. Diagnostiziert wird eine Störung der Schilddrüsenfunktion mittels Blut- und Ultraschalluntersuchung.

Die häufigsten Schilddrüsenerkrankungen sind: Kropf (Struma), Über- und Unterfunktion, Entzündungen und Schilddrüsenkrebs.

Wir haben mit Univ. Prof. Amir Kurtaran, Spezialist für Schilddrüsenfunktionsstörungen und Vorstand des Nuklearmedizinischen Instituts an der Wiener Rudolfstiftung über die häufigsten Schilddrüsenerkrankungen und die Therapieansätze gesprochen. Im Interview erklärt er – für Laien leicht verständlich – die Basisinformationen zu diesem Themenbereich.

Weitere Filme finden Sie unter www.vielgesundheit.at

Schilddrüsen—Interview: Gespräch mit Univ. Prof. Amir Kurtaran

Dr. Kurtaran: Die Schilddrüse ist ein kleines Organ. Sie ist so klein wie eine Walnuss und wiegt etwa nur zwanzig Gramm, aber sie hat große Aufgaben in unserem Körper. Sie produziert Schilddrüsenhormone, die nahezu alle Körperfunktionen beeinflussen

Anmerkung: Die Schilddrüse ist unter Anderem entscheidend für unser Körperwachstum, die Regulation des Wärmehaushalts, die richtige Konzentrations- und Körperleistung, bis hin zum psychischen Wohlbefinden. Beinahe jeder Vierte ist im Laufe seines Lebens von einer Schilddrüsenerkrankung oder Funktionsstörung betroffen.

Dr. Kurtaran: Zum Einen haben wir Schilddrüsenerkrankungen, die mit Gewebsveränderungen einhergehen, dazu zählen die vergrößerte Schilddrüse („Struma“), die Schilddrüsenknoten („Kropf“), die Schilddrüsenentzündungen („Thyreoiditiden“) und letztlich auch der Schilddrüsenkrebs. All diese Veränderungen der Schilddrüse betreffen das Gewebe.

Die zweite Kategorie betrifft die Schulddrüsenfunktionsstörung. Die Schilddrüse kann zu viel oder auch zu wenig arbeiten. Dies führt dann entweder zur Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion.

Anmerkung: Bei der Diagnose sind die genaue Patientenbefragung, die Erhebung von Beschwerden und eine genaue körperlich, klinische Untersuchung wegweisend. Die Ultraschalluntersuchung und gezielte Blut- und Hormonwerte-Bestimmungen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Sieht man im Ultraschall zum Beispiel einen Knoten, muss zusätzlich eine sogenannte „Szintigraphie“ durchgeführt werden.

Dr. Kurtaran: Bei einer Szintigraphie bekommt der Patient eine geringe Menge an radioaktiver Substanz zugeführt, die eine ganz kurze Halbwertszeit hat. Diese Substanz wird von einer normalen Schilddrüse regelmäßig aufgenommen. Damit können wir also feststellen, ob die Schilddrüse zu viel arbeitet und deshalb diese radioaktive Substanz vermehrt aufnimmt oder ob die Schilddrüse zu wenig arbeitet und die Substanz zu wenig aufnimmt. Auf der anderen Seite können wir beurteilen, ob bei einem Ultraschall festgestellte oder bei einem Tastbefund erkannte Knoten in der Schilddrüse eher harmlos sind oder nicht.

Anmerkung: Experten fordern daher weltweit, dass bei körperlichen Problemen, auch immer an eine Schilddrüsenerkrankung oder Funktionsstörung gedacht wird. Und speziell bei Vorsorgeuntersuchungen entsprechende Tests und Untersuchungen durchgeführt werden.

————

Quelle:

Schilddrüsenerkrankung: Über- & Unterfunktion

Linktipps:









Über Kave Atefie

SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.